· 

Reisegefühle

Ich empfinde es als recht wichtig, euch mitzuteilen wie ich mich fühle auf der Reise. Es ist ja schön zu sehen, was wir den ganzen Tag so machen und was wir erleben. Es sieht dann meist auch nach Friede Freude Eierkuchen aus, aber was ich mir jeweils gedacht habe in diversen Situationen oder ob es mir immer gefallen hat, wisst ihr nicht. Vielleicht wird Fabio auch einmal etwas dazu schreiben. Ich denke aber eher nicht.

 

2. April 2019 - Nicole

 

Ihr könnt euch nicht vorstellen wie es mich freut in Chile zu sein. Obwohl wir nur einen Bruchteil von Brasilien gesehen haben, war ein Monat auf diesem Roadtrip schon recht lange. Versteht mich nicht falsch. Es hat mir gut gefallen. Das Essen war auch super, aber das Wetter hat uns halt auch ab und zu noch einen Strich durch die Rechnung gemacht. Ich glaube aber es war nicht einmal das. Die langen Fahrten und jeden Tag die selbe Umgebung. Das gibt's halt ab und zu auf Roadtrips, aber gegen Ende hatte ich einfach keine Lust mehr und wollte auf der Coach liegen. Umso mehr habe ich mich auf Chile gefreut. Ich habe richtig gemerkt, dass ich wieder etwas fröhlicher und erfüllter war, als wir hier ankamen. 

 

Um ehrlich zu sein, hatte ich nach Bali null Bock nach Brasilien zu gehen. Ich wollte dem ganzen dann schlussendlich trotzdem eine Chance geben und nach dem ganzen Asienteil, war es das Beste für uns die Umgebung zu wechseln. Es gibt überall Vor- und Nachteile. Und wenn ihr denkt, dass ich voll im Reisefieber bin, dann täuscht ihr euch. Als ich in der Schweiz war, wäre ich am liebsten geblieben. Nicht weil die Welt nicht schön ist, aber weil die Schweiz so viel bietet, das ich liebe! Es fehlt mir auch schon wieder und dennoch werde ich noch nicht zurückkehren. Diese Reise wird für mich die Bestätigung sein, dass Ferien ganz gut für Erholung sind, mein Leben aber in der Schweiz stattfindet. So weit bis jetzt.

 

Beziehung

Wer sich jetzt auf ein riesen Drama einstellt, muss ich enttäuschen. Fabio und ich sind bis dato 5.5 Jahre miteinander zusammen. Wir sind und waren schon immer ein friedliches und recht unkompliziertes Paar. Deshalb klappt auch das mit der Weltreise ganz gut. Ich will aber ehrlich sein: Auch wir hatten die eine oder andere schwierige Situation. Es gab schon einen heftigen Streit, bei welchem ich kurz davor war in's nächste Flugzeug zu steigen und wieder nach Hause zu fliegen, aber es wären nicht 5.5 Jahre, wenn man das Problem nicht lösen könnte. Somit Stand bis jetzt: Immer noch glücklich und zufrieden :-P

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0