Immer diese Tage...

Für die Ferien ist das ganze Thema ja kein Problem, aber wie sieht es mit einer längeren Reise aus? Wie beeinflusst die Zeitverschiebung meine Periode bzw. den Zyklus einer Frau? Kann ich in jedem Land OB's kaufen und was ist, wenn ich die Periode so gut es geht vermeiden möchte?

 

Hier möchte ich mit euch gerne meine Erfahrung und Meinung teilen und euch diverse wertvolle Links nicht vorenthalten. In erster Linie müsst ihr euch einige Fragen stellen:

  • Wie lange reise ich? Reise ich durch diverse Zeitzonen?
  • Habe ich immer Zugang zu OB's oder Binden?
  • Wie stark sind meine Blutungen?
  • Nehme ich Verhütungsmittel, welche meine Periode regulieren bzw. beeinflussen?
  • etc.

Hier geht es insbesondere um die Regulierung der Periode. Da die meisten Verhütungsmittel die Periode regulieren können, findest du aber im selben Zuge auch Informationen zum Thema Schwangerschaft.


Über mich

Ich war eine der unglücklichen Frauen, welche schon seit immer eine sehr lange und starke Periode hat, welche so schmerzhaft ist, dass es ohne etwas "Hilfe" nicht angenehm wäre. 


Ich habe mich aus diesem Grund schon in jungen Jahren für die Pille entschieden, welche meine Periode regulieren und reduzieren sollte. Ich habe mich für die Meliane21 entschieden. Welche Pille die Richtige ist, muss ausprobiert werden bzw. sollte mit einem Frauenarzt angeschaut werden. Durch die Meliane21 hatte ich nie Nebenwirkungen wie Gewichtszunahme, Akne, etc. Ich war rundum zufrieden, musste aber manchmal trotzdem noch die ersten 1-2 Tage Schmerzmittel einnehmen. Je nach Pille lässt sich die Periode verschieben/aussetzen. Mein Frauenarzt hat mir empfohlen, die Periode sicher 3x jährlich zu bekommen.


Pille und Reise

Wenn ihr auf eine längere Reise gehen wollt und die Pille einnehmt oder auch das Ziel habt, diese entsprechend vielleicht 2-3 Monate durchgehend zu nehmen ohne die Periode zu bekommen, solltet ihr unbedingt informiert sein, dass eine korrekte Einnahme bei Zeitverschiebung notwendig ist. Alles andere könnte zu unangenehmen Schmierblutungen führen. Zudem solltet ihr wissen, dass Medikamente die Wirkung eurer Pille beeinträchtigen könnten. Alles zu den Themen:

  • Pille & Medikamente
  • Wirksamkeit der Pille bei tropischen Temperaturen
  • Erbechen & Durchfall
  • Pille und Zeitverschiebung - wie nehme ich die Pille korrekt ein
  • etc.

findest du hier -> Informationen

 

Das Rezept für die Pille sollte man sich vom Frauenarzt ausstellen lassen und nachfragen, ob es einen internationalen Vermerk gibt. In gewissen Ländern kennen sie vielleicht die Pille nicht. So kann man unnötige Fragen und Probleme bei der Einreise in ein Land vermeiden.

 

Thailand (Stand 13.11.2018):

Pille für 3 Monate im Handgepäck (mit original Rezept) und 6 Monate im Aufgabegepäck - kein Problem

 

Alternative -> Spirale

Meine Frauenärztin hat mir für die Weltreise die Spirale empfohlen. Eine Garantie gibt es nie, aber eine Mehrzahl der Frauen mit einer Spirale bekommen die Periode gar nicht mehr, oder sehr sehr schwach. Zudem muss man keine Pille mitnehmen, welche man dann vielleicht sowieso vergisst. Die beiden wohl aktuellsten Spiralen sind die Jaydess und Mirena. Zur Mirena kann ich leider keine Angaben machen.


Die Periode nicht mehr zu bekommen, war Grund genug für mich die Spirale Jaydess einsetzen zulassen.

  • Jaydess besteht aus einem ca. 3cm langen T-förmigen Kunstkörper, welches in die Gebärmutter eingesetzt wird.
  • Nach der Einlage wird das Hormon Levonorgestrel (ähnlich einem der körpereigenen Hormone der geschlechtsreifen Frau) abgegeben.
  • Jaydess kann 3 Jahre eingesetzt bleiben.
  • Anschliessend entfernt man die Spirale oder wechselt diese wieder aus.

Ich war (anscheinend) eine der wenigen Ausnahmen, bei welcher die Einsetzung nicht direkt beim ersten Mal geklappt hat und musste ein zweites Mal einen Termin vereinbaren und habe Tabletten erhalten, welche den Muttermund öffnen sollen, dass die Spirale optimal eingesetzt werden kann. 

 

Einlage:

  • Ich hatte höllische Schmerzen beim Einsetzen. Dieser Schmerz ist mit nichts Ähnlichem zu vergleichen und war für mich schon fast traumatisierend. 
  • Ich musste mich anschliessend 30 Minuten hinlegen bevor ich die Praxis verlassen konnte.
  • Die Schmerzen waren in den ersten zwei Tagen extrem unangenehm und mir war übel (Übelkeit wahrscheinlich durch die Tabletten verursacht).
  • Ich hatte die ersten 7 Wochen durchgehend Blutungen

Kurze Zeit nach der Einlage wird der "Sitz der Spirale" nachgeprüft. Man muss also nochmals zum Frauenarzt.

 

Mir wurde gesagt, dass sich das Ganze noch einpendeln müsse, was für mich anfangs auch keinerlei Problem war. Dies kann gut drei Monate dauern. Als ich aber nach drei Monaten und anschliessend nach total fünf Monaten immer noch Probleme mit der Jaydess hatte, habe ich mich entschlossen den Frauenarzt nochmals aufzusuchen. Ich hatte durch die Jaydess folgende Nebenwirkungen:

  • minime Gewichtszunahme
  • wieder häufige, extrem starke Rücken- und Unterleibsschmerzen (waren unerträglich)
  • Starke Blutungen und extrem viele Zwischenblutungen
  • Muskelverspannungen
  • Vermehrte Hautunreinheiten (hatte ich nicht einmal während der Pubertät!)

Nach fünf Monaten ohne Besserung habe ich mich entschieden, die Jaydess wieder zu entfernen und wieder auf die Pille umzusteigen. Wenn man negative Erfahrungen gemacht hat, freut man sich richtig auf die Entfernung dieser Spirale.

 

Im Internet findet man meist die Information, dass 95% der Frauen positiv auf die Jaydess reagieren. Was aber oft nicht erwähnt wird und auch im Internet steht: ca. 43% der Frauen, welche die Jaydess eingesetzt haben, lassen sich diese vor Ablauf der drei Jahre wieder ziehen. 

 

-> Mehr Erfahrungsberichte 

 

Jeder soll sich seine eigene Meinung bilden. Es gibt auch viele zufriedene Anwenderinnen der Jaydess. Wichtig ist, dass man dies wirklich genug früh "ausprobiert", damit man sich die Spirale wieder entfernen lassen kann, bevor man auf der Reise ist.

 

OB's um die Welt

Wie ich in sehr vielen Erfahrungsberichten gelesen habe, sollte man insbesondere für die asiatischen Länder einen G R O S S E N Vorrat an Tampons dabei haben, da diese Länder hygienetechnisch nicht immer so fortgeschritten sind wie andere Länder. 

 

(Eigene Erfahrungsberichte folgen)

 

Eine Alternative wäre der Mooncup oder auch Menstruationstasse genannt (siehe weiter unten)

 

Mooncup

Wer nicht hunderte von Packungen Tampons mitnehmen möchte, kann sich gerne über die Alternative "Mooncup",oder auch "Menstruationstasse" genannt, informieren. Der Mooncup ist so zusagen ein kleiner Behälter aus Silikon, welcher (zum Beispiel zusammengefaltet) vaginal eingeführt wird und sich anschliessend öffnet. Durch den leichten Druck verrutscht der Mooncup nicht und kann die Blutung so sicher auffangen. Am Ende des Mooncups befindet sich ein kleines Stäbchen, an welchem man den Mooncup packen kann. der Cup wird dann leicht zusammengedrückt, das Vakuum löst sich und man kann den Mooncup entfernen.

  • Im Gegenteil zu Tampons fängt der Cup viel mehr Flüssigkeit auf und kann locker über mehrere Stunden getragen werden.
  • Man muss den Cup in öffentlichen Toiletten entleeren und reinigen. Man läuft also damit zum Lavabo und spühlt es aus, was bestimmt sehr unangenehm ist.. ich denke mehr Informationen solltet ihr direkt auf der Homepage nachlesen... ;-)

Es spricht sehr sehr viel für diesen Mooncup. Man müsste sich nur dazu überwinden. Ich persönlich würde den Cup aber eher nicht zusammen mit einer Spirale verwenden (ungutes Gefühl, dass durch das Vakuum etwas verrutschen könnte), habe aber keine Erfahrung. Es scheint jedoch eine super Alternative zu Tampons zu sein. Insbesondere zum Reisen! Wie man jedoch liest, ist dies eine richtige Übungssache und ein paar der Frauen sind wohl schon verzweifelt, weil sie den Cup kaum herausbekommen haben.

 

Macht hier am besten eure eigenen Erfahrungen :-) Wenn ihr nicht heikel seid, ist das sicher eine super Lösung.

 

Der "Mooncup" kann zum Beispiel hier gekauft werden.


Achtung: Diese Informationen bestehen aus Internetrecherchen und meiner eigenen freien Meinung und Erfahrung. Die gesamte Inhalt ist jeweils ohne Gewähr!